Heinz-Günther Harms

"Die Kinder werden das Schaf lieben"

"Die Kinder werden das Schaf lieben"

Damit hat Palthofen (Heinz-Günther Harms) nicht gerechnet: Kommissar Zimmermann (Michael Weimann) findet Gefallen an den Ideen des "legitimen Erben Gründgens und Kortners".

"Singen wird das Schaf nicht"

"Singen wird das Schaf nicht"

Eine Gesangseinlage bei Rapunzel? Da hört bei Palthofen (Heinz-Günther Harms) der Spaß auf.

"Das ist Ruhezeitverkürzung, das muß bezahlt werden"

"Das ist Ruhezeitverkürzung, das muß bezahlt werden"

Joachim Palthofen (Heinz-Günther Harms) rechnet der entnervten Meike Babel (Marieke Borgaes) vor, ab wann am nächsten Tag die Probe beginnen kann.

"Wie lange sollen wir denn noch warten?"

"Wie lange sollen wir denn noch warten?"

Regieassistentin Meike Babel (Marieke Borgaes) und Schauspieler Joachim Palthofen (Heinz-Günther Harms) warten auf die Rückkehr des Kommissars.

"Die Königin fällt in Ohnmacht, weil sie bluten sieht"

"Die Königin fällt in Ohnmacht, weil sie bluten sieht"

Die Königin (Susanne Lürßen) versucht alles, um die Hamlet-Vorstellung zu retten, nachdem Georg Benzel (Michael Langner) aus seiner Rolle ausgestiegen ist, um sich um die röchelnde Souffleuse zu kümmern.

"Trink auf Dein Wohl, mein Hamlet"

"Trink auf Dein Wohl, mein Hamlet"

Der König (Heinz-Günther Harms) versucht Hamlet (Herbert Hahn) zu überreden, einen Schluck aus dem vergifteten Becher zu nehmen. Königin Gertrud (Susanne Lürßen) ist völlig ahnungslos, die Gute...

"Es ist zu spät..."

"Es ist zu spät..."

Der König (Heinz-Günther Harms) verrät dem Publikum, daß die Königin vom vergifteten Kelche trank.

Melpomene führt in die Handlung ein

Melpomene führt in die Handlung ein

Melpomene (Julia Pohl), eine der beiden Theatermusen, führt in die verworrene Handlung des Hamlet ein.

Inhalt abgleichen